Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

 

Wir laden alle Mitglieder ein zur Jahreshauptversammlung
am Montag, dem 12. März 2018, um 18:30 Uhr
in der Bücherei.

Tagesordnung

1.     Begrüßung

2.     Bericht des Vorsitzenden – siehe auch Anlage

3.     Bericht des Kassierers und der Kassenprüfer

4.     Aussprache, Entlastung des Vorstands

5.     Nachwahl Kassenprüfer

6.     Veranstaltungen 2018

7.     Vorstellung neuer Bücher und Hörbücher

8.     Mitglieder beteiligen sich:
- Wer will lesen? Wer will ein Buch vorstellen?
- Wer will Flyer mitnehmen, auslegen oder verteilen?
- Wer will in der Bücherei helfen, Bücher ordnen, erfassen,
  aussortieren, …?

9.     Verschiedenes

 
Hoffentlich können Sie kommen.
Für den Vorstand,  Dieter Scholz.

 

Bericht zur JHV 2018

Mitgliederstand Eintritte 2017: Austritte 2017
Ende 2016: 57 Melanie Knauf, Claudia Kienholz, Hans und Renate Thomé
Ingrid Steinbach, Prof. Dr. Hans Ramge,
Ende 2017: 62 Michaela Scherer, Michael Borke, Annika Völker

Bibliotheksstatistik 2017
Anzahl aktiver Benutzer angestiegen,
12837 (12250) Medien mit 3622 (3195) Entleihungen,
davon 778 (717) Hörbücher mit 356 (395) Entleihungen,
Zugang von 781 Medien, Abgang von 221, Neuerwerbungen für 1408 €.

Die Anzahl junger Eltern mit kleinen Kindern bei den Besuchen hat weiter zugenommen.
Unter den sechs- und mehrmals ausgeliehenen Büchern sind fast ausschließlich Kinder- und Ju-gendbücher: Gregs Tagebücher, Benjamin Blümchen, Lotta-Leben, der kleine Drache Kokosnuss, die Schule der magischen Tiere, die Klassiker von Astrid Lindgren und neue Bilderbücher wie z.Bsp. Lieselotte … Nur wenige Büchern für Ältere wurden so oft ausgeliehen: Die Bestseller von Seetha-ler, Moyes, Wohlleben, Schätzing und Suter und ein Krimi von Eric Berg

Aktivitäten 2017
Mit WEB-OPAC kann der Bestand unserer Bücherei an Büchern und Hörbüchern über unsere Homepage www.buecherei-biebertal.de angesehen werden. Angemeldete Leser mit EMail-Adresse können dort reservieren oder verlängern. Das System funktioniert gut; die Kosten wurden in 2017 von der Sparkasse Wetzlar und Volksbank Heuchelheim übernommen.

Unsere Hoffnungen auf den Abschluss eines Vertrages über unsere Existenz zwischen Kreis und Gemeinde wurden weiter nicht erfüllt. Inzwischen ist die zukünftige Belegung des gesamten Ge-bäudekomplexes unklar.

Der Beschluss unseres Vorstands, immer wieder Bestseller anzuschaffen, hat deutlich dazu beige-tragen, dass die Anzahl der Besuche zugenommen hat, zumal sich einige Leser regelmäßig im In-ternet über unsere Zugänge informieren.

Inzwischen ist die Anzahl der Bücher, die uns zur weiteren Verwendung gebracht werden, erheblich gestiegen. Der Vorstand traf sich deshalb monatlich in der Bücherei, um Bücher zu ordnen, auszu-sortieren, zu erfassen, zu folieren, einzustellen. Bücher, die bei uns schon vorhanden sind, geben wir weiter in unsere Verschenkregale.
Im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung steht unser „Bücher-Verschenk-Regal“, in dem wir gut erhaltene Bücher zur Verfügung stellen und damit werben. Der Umsatz ist recht hoch; wir müssen öfters auffüllen. Ein weiteres Verschenkregal steht in Frankenbach in Udos Bäckerlädchen.

Für uns nicht brauchbare oder nicht in gutem Zustand befindliche Bücher bringen wir zum Bücher-flohmarkt der evangelischen Kirche in der Stoppelberger Hohl in Wetzlar oder zu den Dillenburger Werkstätten in Haiger.


Wir danken
• dem Kreis für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten mit Service,
• Leitung, Sekretariat und Hausmeister der Georg-Kerschensteiner-Schule für die durchgehende Unterstützung und Hilfe,
• der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung,
• der Sparkasse Wetzlar und der Volksbank Heuchelheim für ihre Spenden,
• Herrn Will von den Biebertaler Nachrichten und Frau Kraft von der Vereinsrundschau für kosten-lose Werbeanzeigen für die Bücherei,
• schließlich den Mitgliedern unseres Vereins für ihre Beiträge und Spenden.
• Nicht zuletzt möchte ich den Mitarbeitern in der Bücherei sehr herzlich für ihre Arbeit danken. Acht Ehrenamtliche und eine Praktikantin der GKS versehen durchgehend ihren Dienst oder übernehmen Vertretungen. Sie besorgen Ausleihen und Rücknahmen, ordnen und erfassen Bü-cher, geben die Daten in den PC ein und etikettieren und folieren.
• Außerdem danke ich herzlich den Mitgliedern des Vorstands, die die Arbeit des Vereins getra-gen haben. Sie haben Lesungen vorbereitet, organisiert und begleitet und – nicht zuletzt – die Finanzen verwaltet.


Der Besuch der doch so schönen Bücherei mit vielen Angeboten könnte noch zunehmen.
Aber viele Leute in Biebertal kennen unser Angebot gar nicht und sind erstaunt, wenn sie uns besu-chen. Deshalb bitte ich Sie alle, für den Besuch zu werben, Freunde und Bekannte dazu anzusto-ßen. Unsere Auswahl an Kinderbüchern und Hörbüchern ist inzwischen beachtlich.

Unterstützt uns bitte bei diesen Bemühungen,
informiert eure Freunde und Bekannten,
redet über uns und ladet zu uns ein.

Im Februar 2018 Dieter Scholz

.