Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

      Wir laden alle Mitglieder ein zur Jahreshauptversammlung

am Montag, dem 11. April 2016, um 19 Uhr in der Bücherei.

 Tagesordnung
1.    
Begrüßung
2.    
Bericht des Vorsitzenden – siehe auch Anlage
3.    
Bericht des Kassierers und der Kassenprüfer
4.    
Aussprache, Entlastung des Vorstands
5.    
Vorstandswahlen
       - Schriftführer/in
       - Kassenprüfer
6.    
Veranstaltungen 2016
7.    
Vorstellung neuer Bücher und Hörbücher
8.    
Verschiedenes

      Hoffentlich können Sie kommen.

 Für den Vorstand Dieter Scholz.


Bericht zur JHV 2016

Mitgliederstand              Eintritte 2015:                                  Austritte 2015
Ende 2014: 54,                 Martin Gaßmann, Nina Krause      Lena Schäfer

Ende 2015: 56                  Simone Dudenhöfer

 Bibliotheksstatistik 2015
Anzahl aktiver Benutzer gering, aber leicht angestiegen,
11858 Medien mit 2839 Entleihungen, davon 667 Hörbücher mit 262 Entleihungen,
Wieder Zugang von ca. 800 Medien, Neuerwerbungen für 1600 €, Investitionen für 1030 €.

Aktivitäten 2014

Mit WEB-OPAC kann der Bestand unserer Bücherei an Büchern und Hörbüchern über unsere Homepage www.buecherei-biebertal.de angesehen werden. Angemeldete Leser mit EMail-Adresse können dort reservieren oder verlängern. Das System funktioniert gut; die Kosten wurden dankenswerterweise in 2015 teilweise von der Volksbank Heuchelheim übernommen.

Im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung steht weiter unser „Bücher-Verschenk-Regal“, in dem wir gut erhaltene, doppelt vorhandene Bücher zur Verfügung stellen und damit werben. Wir mussten darauf hinweisen, dass dort keine alten Bücher abgelegt werden sollen. Ein weiteres Verschenkregal wurde in Frankenbach eingerichtet.

Die Verhandlungen über einen Vertrag zur Bücherei zwischen dem Schulträger Kreis und der Gemeinde gehen nicht voran. Der von uns vorgelegte Entwurf eines Kooperationsvertrages zwischen Kreis Gießen und Gemeinde Biebertal ist im Labyrinth des Kreis-Rechtsamts unterwegs. Wir warten weiter auf den Fortgang der Dinge mit dem Ziel Vertragsabschluss, damit unsere Bücherei einen gesicherten rechtlichen Rahmen hat.

Als neue Hilfskraft von der GKS konnten wir nach den Sommerferien Frau Blüder begrüßen.

Im September installierten wir eine neue Version des Bücherei-Verwaltungsprogramms LITTERA.

Seit September 2015 stellen wir auf Vorschlag von Thomas Prochazka im Blättchen das Buch des Monats vor, zumal der Vorstand beschlossen hatte, die Bestsellerliste bei Anschaffungen zu beachten.

In der dritten Runde des Projekts Lesestart erhielten wir im November 50 Lesestart-Sets für Dreijährige, die Ingrid Burmeister in einigen Biebertaler Kindergärten verteilt hat; weitere 50 sollen für die brigen noch folgen.

Im März 2015 nahmen wir an „15 Jahre kreativ – Kunst in Biebertal“ teil. Unter der Moderation von Thomas Prochazka stellten Lena Gaidies, Günter Leicht und Petra Schmidt ihre Lieblingsbücher vor.

Im Oktober las wieder Christian Lugerth von Stadttheater Gießen und erinnerte mit „Patentöchter – im Schatten der RAF“ eindrucksvoll an frühere Zeiten.
Ihm folgte im November Hans-Erich Thomé, Theologie-Professor aus Biebertal und früherer Rundfunkbeauftragter der Evangelischen Kirche, mit der Vorstellung einiger Radiobeiträge, die regelmäßig morgens ausgestrahlt wurden aus seinem Büchlein „Mit den Augen der Liebe gesehen".
Schließlich stellte Cornelius Mann – organisiert von Ingrid Burmeister – im Dezember begeisterten Kindergartenkindern sein Buch „Eine Maulwurfsgeschichte“ in der Bücherei vor.

Nach der letzten Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand beschlossen, anfallende Arbeiten auf mehrere Schultern zu verteilen. So traf sich auch ein Arbeitskreis monatlich einmal in der Bücherei, um Bücher zu ordnen, auszusortieren, zu erfassen, zu folieren, Spenden zu begutachten, Bestseller zur Anschaffung auszuwählen, zur Erfassung vorzubereiten und weitere Arbeiten zu machen oder zuzuordnen.

Leider hat Karl-Heinz Röder, einer der Gründungsväter und engagierten Mitarbeiter unserer Bücherei, seine Mitarbeit als Vorbereiter zur Erfassung von Büchern, als Diensthabender und als Schriftführer im Oktober eingestellt.

 Wir danke
dem Kreis für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten mit Service,
 
der Gemeinde, den Mitgliedern des Gemeindevorstands und der Gemeindevertretung für die Unterstützung,
der Volksbank Heuchelheim, die teilweise die Kosten unseres Internetauftritts in 2015 übernimmt,
den Herren Will von den Biebertaler Nachrichten und Bott von der Vereinsrundschau für das kostenlose Einfügen von Werbeanzeigen für die Bücherei,
schließlich den Mitgliedern unseres Vereins für ihre Beiträge und Spenden.
Nicht zuletzt möchte ich den Mitarbeitern in der Bücherei sehr herzlich für ihre Arbeit danken. Acht Ehrenamtliche und eine Praktikantin der GKS versehen durchgehend ihren Dienst oder übernehmen Vertretungen. Sie besorgen Ausleihen und Rücknahmen, ordnen und erfassen Bücher, geben die Daten in den PC ein und etikettieren und folieren.
Außerdem danke ich herzlich den Mitgliedern des Vorstands, die die Arbeit des Vereins getragen haben. Sie haben Lesungen vorbereitet, organisiert und begleitet und – nicht zuletzt – die Finanzen verwaltet.

Der Besuch der doch so schönen Bücherei mit vielen Angeboten lässt leider weiter zu Wünschen übrig. Viele Leute in Biebertal kennen das Angebot gar nicht und sind erstaunt, wenn sie uns besuchen. Deshalb wollen wir im neuen Jahr weiter versuchen, uns bekannter zu machen, noch mehr in die Öffentlichkeit zu gehen und verstärkt zu werben. Außerdem sollen auch Kinder aus den Kindergärten angesprochen und  zum Besuch eingeladen werden.“

Unterstützt uns bitte bei diesen Bemühungen, informiert eure Freunde und Bekannten, redet über uns und ladet zu uns ein.

Im Februar 2016                                                                                       Dieter Scholz