Liebe Mitarbeiter, liebe Mitglieder,

wir haben uns in unseren neuen, hellen Räumen eingelebt. WEB-OPAC läuft, unser Bestand kann über Internet eingesehen werden, Leser können reservieren, verlängern und beurteilen. Das System funktioniert gut; die Kosten wurden dankenswerterweise im zweiten Jahr von der Volksbank Heuchelheim übernommen. Für 2014 suchen wir noch einen Sponsor.

Wir haben versucht, unsere Bücherei durch Lesungen und Veranstaltungen bekannter zu machen. Im Februar las der Goethe-Krimi-Autor Bernd Köstering. Dann kam Heribert Rück mit seiner neuen Sammlung von Kurzgeschichten und schließlich jetzt Hans-Peter Ziemek mit seinem zweiten Jugendbuch „Schatten des Dschungels“.

Wir haben wieder an der bundesweiten Aktion „Lesestart“ teilgenommen. Im November werden die Dreijährigen aus Rodheim-Bieber die Lesestart-Sets II in der Bücherei abholen können. Die Eltern sollen dabei die Bücherei kennenlernen. Anfang nächsten Jahres erhalten wir noch weitere Sets, die wir dann an die Kinder in den anderen Ortsteilen verteilen wollen.

Im Juni fand ein weiteres Gespräch mit dem Schulträger, vertreten durch die Herren Spangenberg und Greilich, statt. Zugegen waren auch Frau Vischer von der Grundschule, Herr Bayer von der Georg-Kerschensteiner-Schule und Herrn Bürgermeister Bender. Zur gemeinsamen Nutzung und Betreuung der beiden im Hause befindlichen Bestände unserer Bücherei und der der Grundschule konnte keine Einigung erzielt werden. Uns wurde aber zugesagt, Außenschlüssel zu erhalten, so dass einzelne jederzeit Zugang zur Bücherei haben und auch in den Ferien geöffnet werden kann. Das geschah erstmalig in den Herbstferien. In dem Zusammenhang wurden auch neue Öffnungszeiten festgelegt, die im Blättchen und auf der Homepage veröffentlicht sind und werden. 

Wir danken der Gemeinde, den Mitgliedern des Gemeindevorstands und der Gemeindevertretung, dass sie die Bücherei weiter unterstützen. Dann kommen Sie, die Mitglieder des Fördervereins mit Ihren Beiträgen und Spenden dazu; auch dafür herzlichen Dank.

Wir werben auch im Forum der Gemeindeverwaltung. Dort steht das „Bücher-Verschenk-Regal“ von uns, in dem wir gut erhaltene, doppelt vorhandene Bücher zur Verfügung stellen. Denn der Besuch der doch so schönen Bücherei mit vielen Angeboten lässt leider noch zu Wünschen übrig. Viele Leute in Biebertal kennen das Angebot gar nicht und sind erstaunt, wenn sie uns besuchen.

Schwierigkeiten entstehen seit einiger Zeit, weil die Anzahl der uns gespendeten und gebrachten Bücher überhandnimmt. Es sind auch oft alte, unansehnliche, schon mehrfach vorhandene Bücher dabei. Das Sichten, Sortieren und Abtransportieren übersteigt allmählich unsere Kräfte, so dass wir zur Zeit überlegen, ob wir nicht Begrenzungsregeln festlegen sollen.

Zum Schluss möchte ich den Mitarbeitern in der Bücherei sehr herzlich für ihre Arbeit danken. Sieben Ehrenamtliche versehen durchgehend ihren Dienst oder übernehmen Vertretungen. Sie besorgen Ausleihen und Rücknahmen, ordnen und erfassen Bücher, geben die Daten in den PC ein und etikettieren und folieren. Dafür meinen herzlichen Dank.

Außerdem danke ich herzlich den Mitgliedern des Vorstands, die die Arbeit des Vereins getragen haben. Sie haben Lesungen vorbereitet, organisiert und begleitet,  haben Regale auf- und abgebaut und – nicht zu vergessen – die Finanzen verwaltet.

Allen wünsche ich frohe, erholsame Festtage und ein gutes neues Jahr.

Dezember 2013                                                                                                                                 
Mit herzlichen Grüßen

Dieter Scholz