Liebe Mitarbeiter, liebe Mitglieder,

das erste volle Kalenderjahr in den neuen Räumen liegt hinter uns. Es begann mit der erfolgreichen Installierung von WEB-OPAC, mit dem unser Bestand über Internet eingesehen werden kann. Leser können außerdem reservieren, verlängern und beurteilen. Das System funktioniert gut; die Kosten wurden dankenswerterweise im ersten Jahr von der Sparkasse übernommen.

Wir haben versucht, unsere Bücherei durch Lesungen und Veranstaltungen bekannter zu machen. Im Februar lasen - nach der kurzen Jahreshauptversammlung -  Vanessa Kaiser und Thomas Lohwasser aus ihrem Schatz an magischen Geschichten,  im März kamen die Damen des Seniorentreffs und informierten sich mit Lesungen, Hörbuchproben und kurzen Filmen über das Angebot der Bücherei. Felicitas Naumann mit Peter Schomber folgten, um Kindern zu berichten, wie Gummibärchen ihre Tüte sprengen. Im April am Welttag des Buches nahmen wir an der Aktion Lesefreunde teil; acht Pakete von Buchschenkern wurde über unsere Bücherei ausgeliefert und zum Teil auch dort verschenkt.

Nach der Sommerpause stellte Heribert Rück beeindruckend sein neues Buch „Der Bams“ vor. Im November folgte Hans-Peter Ziemek mit einer faszinierenden Präsentation von Chancen und Risiken der Ausbeutung der Tiefsee anhand seines Jugendbuchs „Ruf der Tiefe“.

Für das kommende Jahr ist schon für den 21.2. eine Lesung mit dem Goethe-Krimi-Autor Bernd Köstering fest terminiert. Heidi Haas hat uns zugesagt, Proben ihres neuen Buches „Die Erben des blauen Hauses“ vorzustellen. Schließlich haben Heribert Rück mit seiner neuen Sammlung von Kurzgeschichten und Hans-Peter Ziemek mit seinem zweiten Jugendbuch „Schatten des Dschungels“ zugesagt.

Das ganze Jahr über hat uns die Aktion „Ich bin eine Leseratte“ der hessischen Leseförderung – unterstützt von der Kulturstiftung der Sparkassen - begleitet. Wir wurden nach Bewerbung ausgewählt und konnten im Juni die Auftaktveranstaltung ausrichten. Kinder der Grundschule erhielten sechs Pakete mit je fünf Büchern, die sie lesen konnten. In Auswertungsheften konnten sie ihre Eindrücke zu den Büchern festhalten. Alle dreißig Kinder, die teilgenommen haben, erhalten beim Abschlusslesefest  am 20.12. einen Buchgutschein.

Das von der Schuldezernentin des Kreises, Frau Dr. Schmahl, im November 2011 zugesagte Gespräch fand im September statt. Zusammen mit Herrn Bürgermeister Bender wurde mit den Vertretern des Kreises, Herrn Spangenberg und Herrn Greilich, verabredet, die Frage der Zuordnung der Bücherei der Grundschule zu klären. Der Einbau einer Außentür wurde abgelehnt; allerdings wurde uns zugesagt, dass wir nach einer Änderung des Schließsystems jederzeit Zugang zur Bücherei hätten und auch in den Ferien öffnen könnten.

Schließlich hatten wir uns noch beim Verein „Stifter helfen“ beworben und konnten für den Verein eine sehr kostengünstige Computeranlage erwerben. Wir danken auch der Firma Orion, die uns anlässlich ihres Jubiläums eine Spende zukommen ließ und der Volksbank Heuchelheim, die die Kosten unseres Internetauftritts im nächsten Jahr übernimmt.

Nicht zuletzt danken wir der Gemeinde, den Mitgliedern des Gemeindevorstands und der Gemeindevertretung, dass sie die Bücherei weiter unterstützen. Schließlich kommen Sie, die Mitglieder des Fördervereins mit Ihren Beiträgen und Spenden dazu; auch dafür herzlichen Dank.

Neuerdings werben wir auch im Forum der Gemeindeverwaltung. Dort steht das neue „Bücher-Verschenk-Regal“ von uns, in dem wir gut erhaltene, doppelt vorhandene Bücher zur Verfügung stellen. Denn der Besuch der doch so schönen Bücherei mit vielen Angeboten lässt leider noch zu Wünschen übrig. Viele Leute in Biebertal kennen das Angebot gar nicht und sind erstaunt, wenn sie uns besuchen.

Zum Schluss möchte ich den Mitarbeitern in der Bücherei sehr herzlich für ihre Arbeit danken. Sieben Ehrenamtliche versehen durchgehend ihren Dienst oder übernehmen Vertretungen. Sie besorgen Ausleihen und Rücknahmen, ordnen und erfassen Bücher, geben die Daten in den PC ein und etikettieren und folieren sie. Dafür meinen herzlichen Dank.

Außerdem danke ich herzlich den Mitgliedern des Vorstands, die die Arbeit des Vereins getragen haben. Sie haben Lesungen vorbereitet, organisiert und begleitet,  haben Regale auf- und abgebaut und – nicht zu vergessen – die Finanzen verwaltet. 

Allen wünsche ich frohe, erholsame Festtage und ein gutes neues Jahr.
Mit herzlichen Grüßen,
Dieter Scholz.